RayIntegral

Wo auch immer eine Produktionslinie schnell und einfach um eine Lasermarkierungseinheit erweitert werden muss, ist der RayIntegral die passende Lösung. Der RayIntegral kann durch den modularen Aufbau besonders schnell und unkompliziert in eine bestehende Fertigungsstraße integriert werden. Schaltschrank und Laserkopf können in einem Abstand von bis zu drei Metern getrennt voneinander platziert und so raumsparend an eine bestehende Automation angebunden werden.

Durch das am Scankopf installierte Kamerasystem, welches über Spiegel koaxial zum Bearbeitungslaser geführt wird, entsteht eine sehr hohe Vergrößerung bei gleichzeitiger Betrachtung des gesamten Beschriftungsfeldes.

So können selbst kleinste Konturen mit extremer Genauigkeit vermessen und Werkstücke in einem Arbeitsgang erkannt, vermessen, bearbeitet und geprüft werden. Zusätzliche Kameras oder Systeme werden aus diesem Grund nicht mehr benötigt.

Somit ermöglicht der RayIntegral das einfache Erkennen und variable Laserbeschriften auch in bestehenden Produktionslinien zur Erhöhung der Prozeßsicherheit sowie zur Gewährleistung höchster Produktqualität. 

Ihr Nutzen  

  • Einfach in Ihre vorhandene Produktionslinie zu integrieren
  • Offene Datenschnittstelle zur Integration in Ihre IT-Umgebung
  • Auslesen von Nadelprägungen, Gußstempeln oder Etiketten über Kamerasystem möglich
  • Durch eine Sperrluft-Düse auch direkt in der Fertigung einzusetzen

PDF-Downloads

> Broschüre RayIntegral