Lasereinsatz in Schmuckdesign & Produktion: Effizienz und ungeahnte Möglichkeiten

Durch die Präzision in der Bearbeitung bietet der Laser in der Schmuckherstellung neue Perspektiven. Bei der Bearbeitung mit Lasern ist das Schmuckstück bestens gewahrt vor thermischer und mechanischer Belastung. Die Reproduktion von Schriften erfolgt mit RayMarker® und RayDesk® originalgetreu mit feinsten, unterschiedlichen Strichstärken sowohl auf Innen-, Außen- als auch Stirnflächen von Ringen jeder beliebigen Form.

Mit der Spezialsoftware RingMaster® ermöglicht LASERPLUSS der Schmuckindustrie den größtmöglichen Gestaltungsspielraum: Das datenbankbasierte Programm erlaubt die Bearbeitung von bis zu fünf Beschriftungsgruppen in beliebiger Zusammensetzung (Text oder Grafik) und Reihenfolge. Die Gravuren lassen sich drehen und versetzen. Der Startwinkel kann beliebig linksbündig, rechtsbündig oder zentriert zueinander angeordnet werden. Es kommen keine Trennstellen im Text vor.

Die Ansteuerung aller Achsen des Ringhandlings ist vollständig integriert. Damit ist die Komplettbearbeitung in nur einem Arbeitsgang möglich und zudem etwa 3- bis 5-fach schneller als bei bisherigen Anwendungen. Das Programm ist automationsfähig und für eine serverbasierte Auftragsverwaltung gerüstet.

Mit dem Ringhandling eignen sich sowohl der RayDesk® als der RayMarker® ideal für die Gravur von Ringen, egal ob es sich dabei um individuelle Einzelstücke oder Serienproduktion handelt.

 

 Tiefengravur in Silber, Bearbeitungszeit < 15 Minuten